Führung

Abendvortrag: Wir verstehen uns.

internet_mdh_11Auf Spaziergängen ist Ihr Hund mit seiner Aufmerksamkeit überall, nur nicht bei Ihnen. Sie rufen ihn und vielleicht kommt er beim dritten Mal auch. Darauf verlassen können Sie sich nicht. Wenn er dann kommt, loben Sie ihn oder er bekommt seinen Keks, denn er ist ja gekommen. Aber was bestätigen Sie in dem Moment eigentlich? Und was versteht Ihr Hund?

Je mehr Kommandos und Belohnungen Sie benötigen, damit Ihr Hund auf Sie achtet, desto unklarer ist die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund.

In diesem Abendvortrag erfahren Sie anhand einiger Beispiele und Videos:
– warum Sie Ihren Hund genau beobachten müssen, um etwas wahrnehmen zu können
– wie Sie mit weniger Worten mehr erreichen und für Ihren Hund klarer werden
– wie Sie über Ihre Körpersprache mit Ihrem Hund kommunizieren und so die optimalen Rahmenbedingungen für ein harmonisches Miteinander schaffen

Termin: Dienstag, 29.04.2014
Ort: Gaststätte ‚Zum Linken‘, Elberfelderstraße 31 in 58553 Halver
Zeit: 19:30 Uhr
Dauer: ca. 1 ½ Stunden
Kosten: 10 € pro Person zzgl. Getränke und Abendessen

Um vorherige Anmeldung wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihre Anmeldung können Sie gerne telefonisch vornehmen oder per E-Mail.

Dieser Abendvortrag wird angeboten von Mensch Dein Hund und Trainer Mensch Hund.

Gruppentraining

Wir verstehen uns / Termine:  jeweils Montag, 31.03. + 07.04. + 28.04. + 05.05. + 12.05.2014 

  • Einzeltrainings sind nicht Ihr Ding? Sie lernen lieber in einer Gruppe!
  • Sie hatten bereits ein Einzeltraining bei mir oder einen Workshop und wollen das bereits Gelernte regelmäßig weiter vertiefen!
  • Sie haben mit Ihrem Vierbeiner die Junghundegruppe besucht und wollen nun weiter daran anknüpfen!

IMG_4112Dann kommen Sie in mein Gruppentraining! Sie und Ihr Hund haben Kontakt zu anderen Hundehaltern und
ihren Vierbeinern und lernen gemeinsam in einer kleinen Gruppe von max. 5 Mensch-Hund-Teams.

Kursinhalt: Im Vordergrund steht die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund.
Es geht um Körpersprache, Aufmerksamkeit, Vertrauen und gegenseitigen Respekt, um nur ein paar Schlagwörter zu nennen. Welches Feedback bekommen Sie von Ihrem Vierbeiner, wenn Sie etwas einfordern, aber dabei auf den Einsatz von Leine oder Leckerchen verzichten. Wie führen Sie Ihren Hund im Alltag, damit er Ihnen gerne, aber eben ganz ohne Bestechung folgt.

Treffpunkt: auf Anfrage (da Hunde ortsbezogen lernen, treffen wir uns bewußt jeweils an verschiedenen Orten in und um Halver – auch bei leichtem Regenwetter – daher bitte an entsprechende Kleidung denken)

Beginn: jeweils um 17:30 h
Dauer: jeweils ca. 60 Minuten
Kosten: 40 € pro Mensch-Hund-Team für insgesamt 5 Gruppenstunden (max. 5 Teilnehmer) Bitte beachten, die Termine sind nicht einzeln buchbar! Die Kursgebühr ist im Voraus zu entrichten. Kosten für nicht wahrgenommene Termine können nicht erstattet werden! 

 

Der nächste Gruppenkurs startet kurz darauf:

Wir verstehen uns
Termine: jeweils Donnerstag, 03.04. + 10.04. + 08.05. + 15.05. + 22.05.2014
Beginn jeweils um 17:30 h

 

Anmeldung gerne telefonisch oder per E-Mail an info@mensch-dein-hund.de

BELLO-Dogwalk

Vielen Dank an die Teilnehmer des Bello Dogwalk. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und es war spannend mit jedem Mensch-Hund-Team.

Bello Dogwalk 20072013

Der Termin für den ersten Dogwalk von Mensch Dein Hund steht fest! Er wird organisiert von Bello – dem Magazin für den Märkischen Kreis und Hagen.
Das Thema des Spaziergangs: Führen ohne Worte
Neben ein paar Wahrnehmungsübungen gibt es viele interessante Informationen zur sprachfreien Kommunikation mit Hunden! Und für Fragen ist unterwegs auch noch genügend Zeit! Interessiert?
Termin: 20. Juli 2013
weitere Infos und Tickets erhalten Sie hier.

Hieeer, Bello – hieeeerheeer !!!

Diese lauten Rufe kennen wir alle von dem ein oder anderen Spaziergang im Wald oder auf der Hundewiese.
Wir Menschen geben unseren Hunden Kommandos und erwarten, dass der Hund diese befolgt. Tut er dies nicht, sagen wir, er sei schlecht erzogen.

Stellen Sie sich vor, Sie benötigen keine Kommandos, um Ihren Hund zu führen. Und er folgt Ihnen, weil er es möchte und nicht, weil er es muss und weil er darauf konditioniert wurde. Weiterlesen

sprachfreie Kommunikation

Sie fragen sich, wie Sie mit Ihrem Hund kommunizieren sollen ohne Sprache einzusetzen? Und wie Ihr Hund Ihnen dennoch folgen soll?

Sprachfrei soll nicht heißen, dass Sie nie wieder ein Wort mit Ihrem Hund sprechen dürfen. 😉 Lediglich, wenn Sie Ihren Hund FÜHREN, dann sollten Sie  ausschließlich über Ihre Körpersprache mit ihm in Kontakt treten. Wo Signale und Kommandos in den Bereich der Teamarbeit gehören, gehen Sie in der Führung über den Einsatz Ihres Körpers vor. Sie setzen Ihrem Hund Grenzen und zeigen ihm so, wo Sie ihn gerade nicht haben wollen. Diese Art der Bewegungseinschränkung kennt Ihr Hund schon, denn Hunde kommunizieren untereinander genau so! Weiterlesen

Wie ein unsichtbares Band!

Führung in Bezug auf den Hund. In der Theorie können wir uns alle etwas darunter vorstellen. Aber wie sieht das in der Praxis – im Alltag aus?
Es ist keineswegs so, dass Ihr Hund für alle Zeiten hinter Ihnen Laufen muss. Weiterlesen

Was bedeutet Führung?

Wenn jemand führt, ist er zielorientiert. Er kennt im Idealfall den Weg zum Ziel oder hat zumindest eine klare Vorstellung davon, wie er dorthin kommen möchte. Wenn uns Menschen dies glaubwürdig vermitteln, haben sie soetwas wie Führungskompetenz. Es fällt uns leicht, Ihnen zu vertrauen, denn sie wissen ja, wo es hingehen soll. Wir steigen schließlich nicht in den Bus ein, wenn wir denken, dass der Busfahrer den Weg nicht kennt. Weiterlesen

Fehlverhalten = fehlendes Verhalten. Von wem eigentlich?

Auf unseren täglichen Spaziergängen treffen wir häufig auf andere Spaziergänger und andere Hundehalter. Wir freuen uns auch oft, auf diese Begegnungen, da unsere Hunde so Kontakt zu anderen Hunden haben. Wenn der Hund bei diesen Begegnungen jedoch den Menschen anspringt, hält sich die Begeisterung selbstverständlich in Grenzen. Und das auf beiden Seiten.

Wenn Sie solche oder ähnliche Situationen kennen, haben Sie sich vielleicht auch schon gefragt, was hinter dem Verhalten des Hundes stecken könnte. Weiterlesen